Spross

* * *

Spross [ʃprɔs], der; -es, -e:
1. (geh.) Nachkomme (einer Familie):
der jüngste Spross aus diesem Hause.
Syn.: Kind.
2. [junger] Trieb (einer Pflanze):
dieses Jahr bekam der Strauch viele junge Sprosse.

* * *

sprọsssprießen2

* * *

sprọss:
2sprießen.

* * *

Spross,
 
Trieb, der aus den Grundorganen Sprossachse (Achse 4) und Blatt gebildete, aus der Sprossknospe hervorgehende Teil des Vegetationskörpers der Sprosspflanzen. Er entwickelt sich meist oberirdisch (Luftspross), bei Wasserpflanzen untergetaucht (Wasserspross) oder ganz beziehungsweise teilweise unterirdisch (Rhizom, Sprossknolle, Zwiebel). Je nach Art des Wachstums und der Funktion der Blätter werden Laubsprosse (unbegrenztes Spitzenwachstum, Blätter als Assimilations- oder Speicherorgane) und Blüten (begrenztes Wachstum, Blätter als Schauapparate und Fortpflanzungsorgane) unterschieden. In Anpassung an verschiedenartige Standortbedingungen zeigt der Spross zahlreiche morphologische Abwandlungen (Sprossmetamorphosen).

* * *

Sprọss, der; -es, -e u. -en [spätmhd. sproß, spruß, zu mhd. sprūʒen, 2sprießen; eigtl. Nebenf. von ↑Sprosse u. erst im 18. Jh. von diesem unterschieden]: 1. a) [junger] Trieb einer Pflanze; Schössling: der Baum treibt einen neuen S.; b) (Bot.) meist über der Erde wachsender, Sprossachse u. Blätter einschließender Teil einer Sprosspflanze: eine Kohlart, bei der »unter der Achsel aller Blätter mehr oder weniger lange fleischige -en wachsen ... « (André [Übers.], Essen 23). 2. <Pl. meist -e> (geh.) Nachkomme, Abkömmling, bes. Sohn [aus vornehmer, adliger Familie]: der letzte S. eines stolzen Geschlechts; ein S. aus ältestem Adel; Als S. der Karnbachschen Likördynastie hatte sie die Noblesse natürlich im Blut (Bieler, Bär 35); Am bedrohlichsten muss der Alleinherrscher den Anschlag auf seinen S. Udai empfunden haben (Woche 7. 11. 97, 29); Ü Vorläufig bezeichnet das Haus Porsche seinen jüngsten S. noch als Testobjekt - den Porsche 924 Carrera GT (rallye racing 10, 1979, 7). 3. <Pl. nur -en> (Jägerspr.) Sprosse (3).

Universal-Lexikon. 2012.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Spross — Spross …   Deutsch Wörterbuch

  • Spross — Spross, aus ⇒ Sprossachse und ⇒ Blättern bestehendes, aus dem Keimspross des Embryos hervorgehendes, sich im Verlauf der Entwicklung zumeist verzweigendes Organ der Cormophyten …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • spross — Imperfekt, 3. Person Sg; ↑sprießen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Spross — »Pflanzentrieb«: Das ursprünglich von ↑ Sprosse nicht klar geschiedene dt. Wort erscheint im 15. Jh. als spruß, sproß mit der heutigen Bedeutung. Im 18. Jh. kommt die übertragene Bedeutung »Kind, Nachkomme« auf. – Abl.: sprossen »Sprossen treiben …   Das Herkunftswörterbuch

  • Spross — Avocado Spross Als Spross (Plural Sprosse oder Sprossen[1]) bezeichnet man den aus Sprossachse und Blättern bestehenden, meist oberirdisch wachsenden, Teil des Kormus (Organisationsform der …   Deutsch Wikipedia

  • Spross — 1. Ableger, Ansatz, Keim, Schössling, Trieb. 2. Erbe, Kind, Nachkomme, Sohn; (geh.): Nachfahre, sein/ihr eigen[es] Fleisch und Blut; (meist geh., sonst Amts u. Geschäftsspr., schweiz.): Knabe; (fam.): Nachwuchs; (scherzh.): Stammhalter; (oft… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Spross — Sprọss der; es, e; 1 ein neuer Teil (Trieb), der aus einer Pflanze oder aus einem Samen wächst <etwas treibt einen Spross> 2 nur Sg; der letzte Spross das letzte, einzige Kind meist einer adligen Familie …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Spross — der Spross, e (Aufbaustufe) Pflanzenteil, der oberirdisch wächst und senkrecht nach oben ragt Synonyme: Schössling, Trieb Beispiel: Der Strauch treibt neue Sprosse(n) …   Extremes Deutsch

  • Spross — Sprọss, der; es, e[n] (Nachkomme; Pflanzentrieb; Jägersprache Teil des Geweihs) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Spross-Holding — AG Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1892 Sitz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.